Willkommen bei Mirjam Trepte im Tangostudio Halle (Saale)!



Über mich...

Tango vereint für mich alles Schöne im Leben. Die Freude an den Bewegungen des eigenen Körpers, die wortlose Zwiesprache und die Verbundenheit zwischen mir und dir, und eine wunderbar vielfältige und hochkarätige Musik. Tango ist wie eine Reise ins eigene Innere, die über die Wege des Körpers führt.

Tango ist schön, und Tango macht schön - auf eine Art, die im Alltag verborgen bleibt: Es ist eine Schönheit, die von innen kommt. Tango ist mal sehnsüchtig, mal traurig, manchmal langweilig, und oft fröhlich. So wie das wirkliche Leben... :-)



| 1984 | auf dem Tanzstundenball der unvergessliche erste Rock'n Roll mit meinem Vater
| 1996 | meine ersten Tangoschritte in Camel-Boots mit dem späteren Vater meiner beiden Kinder
| 2003 | Gründung des Tango Varieté Halle gemeinsam mit Klaus Breese und Esther Wolff
| 2006 | Premiere des Phantastango Sommercamp in der Zentralwerkstatt Pfännerhall in Braunsbedra mit meinen Freunden "Kemi" Uwe Kämmler aus Erfurt und Andreas Reichel aus Dresden
| 2007 | Abschluss der Tangolehrer-Ausbildung als Meisterschülerin bei Gerrit Schüler und Michael Domke in Bremen
| 2009 | Erföffnung des Tangostudios Halle :-)

Seit 2004 arbeite ich freischaffend als Tangolehrerin in Halle, gebe Kurse und Workshops und bin Gastgeberin von kreativen Tangoevents.

Wichtige Impulse für meinen Tango kommen auch aus der Feldenkrais-Methode und dem Tai Chi.

Mirjam auf YouTube
Interview auf www.hobbymap.de



Mein besonderer Dank geht an Mark von Rahden aus Bremen und an Tove Albinson aus Stangby in Schweden, die mit der "Harten Tour" und dem "Carpe Diem" Festival wichige Anstöße für meinen besonderen Faible, Tangotänzer aus allen Himmelsrichtungen zusammen zu bringen, gegeben haben :-)!

Ich freue mich auf euch! Bis bald, eure Mirjam!